FGZ-Wissenschaftsblog

Am FGZ sind über 200 Wissenschaftler:innen unterschiedlicher Disziplinen tätig. Wir erforschen vergangene oder gegenwärtige Identitäten und regionale Erfahrungswelten, Ungleichheiten und Solidarität, Medien und Konfliktkultur, Polarisierung und Populismus bis hin zu Antisemitismus, Rassismus und Hasskriminalität. Dabei stehen lokale, regionale, nationale und transnationale Räume im Fokus. Um diese Fülle an Themen und Methoden zu erfassen, geben wir im FGZ-Blog regelmäßig Einblicke in laufende Forschungsarbeiten zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und thematisieren öffentliche Debatten oder neue Krisenphänomene, blicken zurück auf Veranstaltungen und nehmen Stellung zu neuen Publikationen.

Dem Redaktionsteam gehören an: Constanze Blum (Leipzig), Natalie Grimm (Göttingen), Christopher Möllmann (Konstanz), Cord Schmelzle (Frankfurt), Jan-Hinrik Schmidt (Hamburg) und Maxi Weibel (Leipzig). Die Redaktionsleitung liegt bei Sabrina Habel und Roman Krawielicki (Leipzig).

Für Fragen, Anregungen oder Beitragsvorschläge wenden Sie sich gerne jederzeit an blogredaktion@uni-leipzig.de.

Bildhafte Aneignungen. Antisemitismus und Bildlichkeit im digitalen Zeitalter

Was haben Bilder mit gesellschaftlichem Zusammenhalt zu tun? Inwiefern beeinflusst das Christentum unsere heutigen Sehgewohnheiten? Wie gefährlich ist…

von: Yael Kupferberg » weiterlesen

Lohnungleichheit und die Rolle der Unternehmen

Können ungleiche Löhne unsere Gesellschaft spalten? Am FGZ Halle wird untersucht, wie es um die Lohnungleichheit in Deutschland steht, wie sie sich…

von: Steffen Müller » weiterlesen

Der Antisemitismus der „Anderen“?

Verschwörungstheorien im Rahmen von Corona, judenfeindliche Ausschreitungen bei Protesten um den Israel-Palästina-Konflikt, rechtsextrem motivierte…

von: Julia Schuler und Oliver Decker » weiterlesen

„Zusammenhaltssensibler Journalismus“ – Wie geht das?

Man konnte es beim Brexit beobachten, während der so genannten „Flüchtlingskrise“ und nun im Zuge von Corona: Gesellschaftlicher Zusammenhalt rückt…

von: Michelle Albert, Verena Albert, Julius Reimer und Wiebke Loosen » weiterlesen

Protest als Ausdruck politischer Unzufriedenheit? Krisenerzählungen und ihre fragwürdige empirische Relevanz

Protest taugt nicht zur Krisendiagnose, schreibt das Autor:innen-Team Larissa Meier, Jan Matti Dollbaum, Priska Daphi und Sebastian Haunss. Sie…

von: Larissa Meier, Jan Matti Dollbaum, Priska Daphi, Sebastian Haunss » weiterlesen

Die Krise als Wahrnehmung und Umbruch – ein unvollständiger Blick auf die Jahreskonferenz des FGZ

Unter dem Titel „Zusammenhalt in der Krise“ fand vom 8. bis 9. Juli die Jahrestagung des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt statt.…

von: Stefan Kroll » weiterlesen

Klimawandel – ökologische Transformation zum Preis des gesellschaftlichen Zusammenhalts?

Am 26. September 2021 finden Bundestagswahlen statt. Klimapolitik hat sich längst zum partei-politischen Spielball und zu einem zentralen…

von: Axel Salheiser, Matthias Quent und Christoph Richter » weiterlesen
Blog Illustration "Wert der Arbeit"

Der Wert der Arbeit und der Zusammenhalt der Gesellschaft

Wir sehen durch die Pandemie klarer auf die Brüche und Spaltungen der Gesellschaft. Noch wichtiger: Wir erkennen den Wert der Arbeit als Ort des…

von: Berthold Vogel » weiterlesen