Christoph Richter

Christoph Richter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Standort Jena

Kurzprofil

Christoph Richter hat Soziologie, Journalistik und Ethnologie an der Universität Leipzig studiert. Seit 2017 arbeitete er zunächst als freier Mitarbeiter projektbezogen am Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) in Jena, forschte bspw. zur Verbreitung und den Auswirkungen von Hate Speech im Internet und den soziostrukturellen Hintergründen der AfD-Wahlerfolge. Seit 2020 ist Christoph Richter wissenschaftlicher Mitarbeiter am IDZ und arbeitet im Rahmen des FGZ zum Zusammenhang von extrem rechter Mobilisierung und der globalen Klimakrise. Forschungsschwerpunkte sind die Konfliktforschung, hier insbesondere im Bereich Rechtspopulismus und Rechtsextremismus, sowie Einstellungs- und Demokratieforschung und sozialer Wandel.

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Mich interessiert die Frage, wie sich aktuelle und aufkommende gesellschaftliche Konflikte auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt auswirken und wie pluralistische und integrative Modelle des sozialen Zusammenlebens in Anbetracht der vielfältigen zukünftigen Herausforderungen gestärkt werden können. Die Coronakrise zeigt, wie unterschiedlich krisenhafte Situationen sozialen Zusammenhalt beeinflussen können. Einerseits bergen sie durchaus das Potenzial zur Stärkung von Zusammenhalt, offenbaren aber gleichzeitig seinen fragilen Charakter und werden von antidemokratischen Gegenbewegungen genutzt. In unserem Forschungsprojekt gehen wir diesen Zusammenhängen nach und untersuchen, wie rechtspopulistische und -extremistische Akteure und Gruppen im Zusammenhang mit der globalen Klimakrise mobilisieren und welche Maßnahmen helfen können, anstehende gesellschaftliche Wandlungsprozesse im Sinne eines demokratischen Zusammenhalts zu gestalten.

Publikationen (Auswahl)

Richter, Christoph/ Bösch, Lukas (2017): Demokratieferne Räume. Wahlkreisanalyse zur Bundestagswahl 2017. Jena: Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft.

Richter, Christoph/ Salheiser, Axel/ Quent, Matthias (2019): Rechtsradikale Landnahme. Analyse des AfD-Wahlerfolgs zur Landtagswahl 2019 in den Thüringer Gemeinden. Jena: Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft.

Quent, Matthias/ Richter, Christoph (2019): Democracy under Stress Test. Right-Wing Populist Success at the German Parliamentary Elections, Implications for Social Policy and the East German Case: The influence of socio-economic and political cultural spatial effects. In: Dunn, Kerry; Fischer, Jörg [Hrsg.]: Social Work and Social Policy in the Era of Right Populism. Leverkusen: Barbara Budrich.

Geschke, Daniel/ Klaßen, Anja/ Quent, Matthias/ Richter, Christoph (2019): #Hass im Netz: Der schleichende Angriff auf unsere Demokratie.

Richter, Christoph/ Geschke, Daniel/ Klaßen, Anja (2020): Hass im Internet. Wie Hate Speech die Meinungsbildung junger Menschen bedroht. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ) 2/2020, S. 148-157.

» zurück zur Personenübersicht