Dr. Nils Christian Kumkar - (c) Falk Weiß

Dr. Nils Christian Kumkar

Projektleiter

Standort Bremen

Kurzprofil

Nils C. Kumkar ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am SOCIUM - Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik. Seine Forschungsgebiete sind qualitative Methoden und Gesellschaftstheorie, mit Fokus auf sozialer Ungleichheit, Protest und Kritik.

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Die Beobachtung von und Kommunikation über gesellschaftlichen Zusammenhalt durch die "Leute": Was für Vorstellungen von Politik, Staat und Gesellschaft sehen die Angehörigen unterschiedlicher Klassen und Milieus gefährdet, wenn sie sich um den gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgen? Und welche Funktion hat die Semantik des gesellschaftlichen Zusammenhalts in der politischen Kommunikation?

Publikationen (Auswahl)

Kumkar, Nils C. 2022: Alternative Fakten: Zur Praxis der kommunikativen Erkenntnisverweigerung, Berlin.

Kumkar, Nils C.; Holubek-Schaum, Stefan; Gottschall, Karin; Hollstein, Betina; Schimank, Uwe 2022: Die beharrliche Mitte: Wenn investive Statusarbeit funktioniert, Wiesbaden.

Kumkar, Nils C.; Schimank, Uwe 2022: Die Mittelschichtsgesellschaft als Projektion: Wie soziologische Zeitdiagnose gesellschaftliche Selbstbilder nachzeichnet und dabei ihren Gegenstand verfehlt, in Merkur 872, S. 22-35.

Kumkar, Nils C. 2022: Affektive Besetzung? Protestziel, Protestwunsch und Lernprozesse am Beispiel der Occupy-Bewegung in den USA und Deutschland, in: Psychologie und Gesellschaftskritik 45: 3/4, S. 115-143.

Kumkar, Nils C.; Schimank, Uwe 2021: Drei-Klassen-Gesellschaft? Bruch? Konfrontation? Eine Auseinandersetzung mit Andreas Reckwitz’ Diagnose der »Spätmoderne«, in Leviathan 49: 1, S. 7-32.

» zurück zur Personenübersicht