Veranstaltungen des Forschungsinstitutes Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Veranstaltungen finden

19:30 Uhr
The English Theatre Frankfurt

StreitClub #4 „Angst vor der Armut - versagt der Staat?“

Am 10. Oktober startet der StreitClub in seine zweite Spielzeit! Dieses Mal mit dem Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, und dem Wirtschaftsjournalisten Rainer Hank. Außerdem begrüßen wir noch Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe von der Hohen Landesschule Hanau, die am 10. Oktober als Hintergrundanalysten mit dabei sind!
13. Oktober, 11.00 Uhr bis 14. Oktober, 17.00 Uhr
I.G.-Farben-Haus, Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt

„Gesellschaftlicher Zusammenhalt? – Zwischen Wissenschaft und Praxis“: Transfertagung des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt

„Gesellschaftlicher Zusammenhalt“: Ein Begriff, der nach steiler Karriere mittlerweile kaum noch aus politischen wie öffentlichen Debatten wegzudenken ist, ob als vielbeschworener „Kitt“ der Gesellschaft oder im Kontext seiner (vermeintlichen) Gefährdung. Das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) analysiert interdisziplinär Möglichkeiten und Herausforderungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Dabei ist die Forschung auch auf Wissen und Praktiken aus der Gesellschaft angewiesen, um die eigenen Fragestellungen und Erkenntnisse einordnen zu können. Doch wie kann die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft gelingen – insbesondere in Zeiten von wachsender Wissenschaftsskepsis und schwindendem Vertrauen in demokratische Institutionen? Wie kann zeitgemäßer und zukünftiger Wissenstransfer aussehen? Und wie kommt man von „Zusammenhalt denken“ zu „Zusammenhalt machen“?

Leipzig / Online

Cohesion: Was ver/bindet uns? Thementag beim Wissenschaftsfestival GLOBE22 zum Thema #ClimateSolidarities

Das Leipziger Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe) veranstaltet im Oktober zum zweiten Mal das Wissenschaftsfestival Globe 22 zum Schlagwort #ClimateSolidarities. Am Samstag, den 15.10.2022 findet der Thementag #Zusammenhalt mit FGZ Beteiligung statt: Welchen Zusammenhalt (und welche Zusammenhaltsforschung) braucht es angesichts einer globalen Klimakatastrophe? Wie und mit wem soll und muss in dieser Situation über Fragen (globaler) Ausschlüsse und Solidaritäten verhandelt, diskutiert und gestritten werden? Wie kann Forschung mit Gesellschaft und sozialen Bewegungen in Dialog treten? Welche Schulterschlüsse darf es geben? Welchen „Wissenschaftsaktivisimus” muss/sollte/darf es geben?

Konstanz

Repräsentation revisited. Nach- und Fortleben des Liberalismus

Die Tagung führt in kleinem Rahmen Literatur- und Politikwissen­schaft­ler:in­nen zusammen, um die heute unter neuen Vorzeichen wiederkehrende Frage nach der Legitimität politischer wie kultureller Repräsentation zu diskutieren. Ziel ist es, aktuelle politische Auseinander­setzungen in das Licht einer Theorie- und Kulturgeschichte des Libera­lismus zu rücken. Die Tagung ist öffentlich.
13:30-16:30
Göttingen

Zusammenhalt und Betrieb als sozialer Ort: Anrufungen, Erosionen, Widersprüche

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer (Erlangen-Nürnberg) ist zu Gast in der Kolloquiumsreihe "Arbeit und Zusammenhalt" des FGZ Göttingen.

Jena

Antifeminismus & Hasskriminalität: Fachtagung des Teilinstituts Jena

Save the Date & Call for Participation für Zivilgesellschaft, Justiz, Behörden & Wissenschaft
13:30-16:30
Göttingen

Nachhaltige Arbeit und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Prof. Dr. Bénédicte Zimmermann (Paris) ist zu Gast in der Kolloquiumsreihe "Arbeit und Zusammenhalt" des FGZ Göttingen.
13:30-16:30
Göttingen

Sozialer Zusammenhalt und der sozial-ökologische Transformationskonflikt

Prof. Dr. Klaus Dörre (Jena) ist zu Gast in der Kolloquiumsreihe "Arbeit und Zusammenhalt" des FGZ Göttingen.
13:30-17:30
Göttingen

Arbeit und Zusammenhalt in der Arbeits- und Industriesoziologie

Prof. Dr. Karin Gottschall (Bremen), Dr. Martin Kuhlmann, Prof. Dr. Jürgen Kädtler, Prof. Dr. Herbert Oberbeck und Prof. Dr. Michael Schumann (alle SOFI) sind zu Gast in der Kolloquiumsreihe "Arbeit und Zusammenhalt" des FGZ Göttingen.