#StandWithUkraine

Statements, Veranstaltungen & Pressespiegel

Wissenschaftler:innen und Mitarbeiter:innen des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt haben als Menschen, Bürger:innen und Forschende mit Entsetzen auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine reagiert. In großer Verbundenheit bangen sie mit der Bevölkerung der Ukraine, die um ihr Recht auf Frieden, territoriale Integrität und demokratische Selbstbestimmung des Landes kämpft. Gleichzeitig solidarisieren sie sich mit der Opposition vieler mutiger Menschen in Russland gegen den Krieg.

Wir dokumentieren im folgenden die Statements unserer Teilinstitute (bzw. ihrer Mutterinstitutionen) sowie aktuelle Medienbeiträge und Stellungnahmen zum Thema, an denen unsere FGZ-Expert:innen beteiligt waren.

Statements:

Pressespiegel zum Thema

Deutschlandfunk: Informationen am Mittag

Russland wird den Blick nach Moldawien richten

Autor:in: Nicole Deitelhoff & Barbara Schmidt-Mattern » Mitteilung lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Wir müssen leider in Aufrüstung investieren“

Autor:in: Nicole Deitelhoff » Mitteilung lesen

radio eins - rbb

Angriff auf die Ukraine: was jetzt?

Autor:in: Katja Weber » Mitteilung lesen

HSFK Blog (laufend aktualisiert)

Die Ukraine-Krise und ihre Folgen

Autor:in: Christopher Daase et al. » Mitteilung lesen

HSFK Stellungnahme zum Ukraine-Konflikt

Das Ende des Friedens darf nicht das Ende der Friedenspolitik sein

Autor:in: Nicole Deitelhoff, Christopher Daase et al. » Mitteilung lesen

Online-Diskussion: Hochschule für Politik München

Der Russland-Ukraine-Konflikt: Gefahr für Frieden, Sicherheit und Energieversorgung?

Autor:in: mit Nicole Deitelhoff » Mitteilung lesen

Grüner Salon der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen

Wie umgehen mit Putins Russland?

Autor:in: mit Nicole Deitelhoff » Mitteilung lesen