Institutionelle Strukturen und öffentliche Güter

Im Forschungsfeld Institutionelle Strukturen und öffentliche Güter kommen die für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in differenzierten und freiheitlichen Gesellschaften unabdingbaren institutionellen Arrangements des Wohlfahrtsstaates und seiner Infrastruktur in den Blick.

Hierzu untersuchen die Projekte GÖT_F_02 und LEI_F_04 das normative Angebot der öffentlichen Daseinsvorsorge und den institutionell garantierten Ausgleich sozialer Disparitäten. Dazu gehören die materiellen Garantien der sozialstaatlichen Dienste, Leistungen und Angebote, aber auch immaterielle Gewährleistungen, wie zum Beispiel die öffentliche Sicherheit. Mit Blick auf öffentliche Güter fragen die Projekte HAL_F_04 und KON_F_04, inwiefern Formationen und Probleme, aber auch Chancen und Potentiale gesellschaftlichen Zusammenhalts durch institutionelle Kontexte geprägt sind und kraft ihrer Einbettung in sozialräumliche Lebensbezüge (Familie, Nachbarschaft, Verein, Arbeitswelt, Gemeinde) erfahrbar werden. In den Projekten HAN_F_03 und BIE_F_10 werden öffentliche Güter und wohlfahrtsstaatliche wie auch zivilgesellschaftliche Strukturen nicht nur als Möglichkeitsräume, sondern auch als Anlass von Konflikt und Debatten erforscht. Ihr Vorhandensein wie ihr Mangel provozieren die Auseinandersetzung über die Gestalt und Gestaltung sozialer, kultureller und ökonomischer Ordnungen des Zusammenhalts.

Entwicklungs eines Solidaritätsindex

Daraus ergeben sich mit Blick auf die künftige Herstellung und Gewährleistung sozialen Zusammenhalts eine Reihe von Forschungsfragen: Wer produziert in Zeiten soziodemografischen und -ökonomischen Wandels, aber auch mit Blick auf sich verändernde gesellschaftliche Ansprüche, öffentliche Güter? Wer trägt hierfür die Verantwortung (GÖT_F_02, HAL_F_04)? Welche Rolle spielen hierbei die Verwaltung und andere Einrichtungen der öffentlichen Hand? Auf welche Weise ist ihre Finanzierung gewährleistet? In welchen exemplarischen Konstellationen und an welchen Orten werden öffentliche Güter (ko-)produziert? Wie wird die Gleichwertigkeit von Lebensverhältnissen in politischen Arenen thematisiert und geregelt (LEI_F_05)? Wenn öffentliche Güter und institutionelle Strukturen fokussiert werden, rücken auch die (sub-)regional unterschiedlichen Lebensverhältnisse in den Blick. Hier setzen wir mit empirischen Studien an, müssen zugleich aber auch konstatieren, dass geeignete Indikatoren fehlen, mit denen wir kleinräumig Lebenslagen und -chancen erfassen können. Diese Lücke soll mittels eines im Projekt HAL_F_03 zu entwickelnden Sozialitätsindex geschlossen werden. Dieser Index soll Variablen für die Untersuchung kleinräumiger beziehungsweise nahweltlicher Konfliktlagen und für die Entwicklung von Bewältigungsstrategien zur Verfügung stellen.

Hier finden Sie eine Liste aller Forschungs- und Transferprojekte.