Prof. Dr. Klaus Günther

Prof. Dr. Klaus Günther

Projektleiter

Standort Frankfurt am Main

Kurzprofil

Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a. M., Prof. h.c. (Universidad del Rosario, Bogotá), Forschungsschwerpunkte sind systematische und historische Rechtsphilosophie, Diskurstheorie des Rechts, Grundlagen des nationalen und des Völker-Strafrechts, Kriminalsoziologie und Kriminalpolitik, Rechtstheorie der Globalisierung, Recht und Literatur.

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Normative Grundlagen des gesellschaftlichen Zusammenhalts, wenn diese Grundlagen in pluralistischen Gesellschaften unvermeidlich deutungsoffen und umstritten sind, so dass Formen und Verfahren der Konfliktaustragung selbst zu einem notwenigen Teil dieser Grundlagen werden. Dabei interessieren mich vor allem die Rolle und Funktion des Strafrechts und des Kriminaljustizsystems. Ich vermute, dass die kommunikative oder expressive Bedeutung des Strafrechts hier eine entscheidende Rolle spielt - bis hin zu der gesellschaftlichen und politischen Erwartung, das Strafrecht könne einen brüchigen oder umstrittenen Konsens über normative Grundlagen nicht nur bekräftigen, sondern allererst herstellen. Aufschluss darüber verspricht die Untersuchung der strafrechtlichen Reaktion auf Hass-Reden, bei der es um die Konflikt-Hegung und -Ermöglichung, also um die Artikulation und Stabilisierung grundlegender Konfliktaustragungsregeln geht.

Forschungsprojekte

Publikationen (Auswahl)

Günther, Klaus (2020): Positive General Prevention and the Idea of Civic Courage in International Criminal Law. In: Jeßberger, Florian/ Geneuss, Julia (Hrsg.): Why Punish Perpetrators of Mass Atrocities? Cambridge: Cambridge UP. S. 213-227.

Günther, Klaus (2016): (Bedrohte) individuelle Freiheiten im aufgeklärten Strafrecht. Welche Freiheiten? In: Kritische Justiz, S. 520-534.

Günther, Klaus (2014): Criminal Law, Crime and Punishment as Communication. In: Simester, A. P./ du Bois Pedain, Antje/ Neumann, Ulfrid (Hrsg.): Liberal Criminal Theory (Essays for Andreas von Hirsch). Oxford: Hart Publishing, S. 123-140.

Günther, Klaus (2013): Responsibility to Protect and Preventive Justice. In: Ashworth, Andrew/ Zedner, Lucia/Tomlin, Patrick (Hrsg.): Prevention and the Limits of the Criminal Law, Oxford: Oxford University Press, S. 69-90.

Günther, Klaus (2012): Ein Modell legitimen Scheiterns. Der Kampf um Anerkennung als Opfer. In: Honneth, Axel/Lindemann, Ophelia/Voswinkel, Stephan (Hrsg.): Strukturwandel der Anerkennung. Paradoxien sozialer Integration in der Gegenwart. Frankfurt a. M.: Campus, S. 185-248.

» zurück zur Personenübersicht