Dr. Yudit Namer - (C) Universität Bielefeld

Dr. Yudit Namer

Projektleiterin

Standort Bielefeld

Kurzprofil

Yudit Namer ist eine klinische Psychologin und Forscherin im Bereich der öffentlichen psychischen Gesundheit. Sie hält einen Doktortitel der Klinischen Psychologie der Universität Bogaziçi, Istanbul, Türkei. Sie arbeitete zehn Jahre lang als Psychotherapeutin in Istanbul; ihre Arbeit basierte sowohl auf relational-psychoanalytischen als auch auf existenzialistischen Psychotherapietraditionen. In Zusammenarbeit mit einer Reihe von LGBTQ+-Nichtregierungsorganisationen in der Türkei, hat sie zur Entwicklung von Ausbildungsprogrammen für Fachkräfte im Bereich der psychischen Gesundheit beigetragen, um so den Zugang zur psychischen Gesundheitsversorgung für LGBTQ+-Klient*innen zu verbessern. Zurzeit arbeitet Frau Dr. Namer als Projektleiterin an der School of Public Health der Universität Bielefeld und untersucht in dieser Kapazität den Zugang minderjähriger Geflüchteter in Deutschland zur psychischen Gesundheitsversorgung. Weiterhin lehrt sie über die Gesundheit von LGBTQ+-Personen.

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Mein spezielles Forschungsinteresse an gesellschaftlichem Zusammenhalt ist die Art wie wir mit Gruppen forschen, die durch soziale Institutionen verwundbar gemacht wurden, und wie das ethische Verhalten von Forscher*innen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beiträgt. Ethische Überlegungen in Forschungsaktivitäten gehen selten tiefer als die Verfahrensebene, und die gegenseitige Anerkennung der Beteiligten in einer Forschungsbeziehung bleibt oft unerforscht. Diese Dynamik wirkt sich auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt aus, wenn die Forschungsteilnehmer*innen historisch zum Schweigen gebracht werden. Ich bin daran interessiert, den dritten Raum (in einem relational-psychoanalytischen Sinn) zu erforschen, in der Forschung stattfindet und was die Anerkennung der Intersubjektivität in der Forschung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedeutet.

Publikationen (Auswahl)

Namer, Yudit/ Coskan, Canan/ Razum, Oliver (2020): Discrimination as a health systems response to forced migration. In: Bozorgmehr, Kayvan/ Roberts, Bayard/ Razum, Oliver/ Biddle, Louise (Hrsg.): Health Policy and Systems Responses to Forced Migration. Cham: Springer. S. 195-211.

Namer, Yudit/ Tezcan-Güntekin, Hürrem (2019): “Queer migrants welcome” in Public Health teaching. European Journal of Public Health, 29(Supplement_4).

Namer, Yudit/ Razum, Oliver (2019): Subgroup-specific services or universal health coverage in LGBTQ+ health care? Lancet Public Health, 4(6), e278.

Razum, Oliver/ Namer, Yudit (2018): Trans people and the myth of homogeneous societies. Lancet, 391(10119), 430.

Namer, Yudit/ Razum, Oliver (2018): Access to primary care and preventive health services of LGBTQ+ migrants, refugees, and asylum seekers. In A. Rosano (Hrsg.): Access to Primary Care and Preventative Health Services of Migrants. Cham: Springer. S. 43-55.

» zurück zur Personenübersicht