Dr. Sandrine Gukelberger

Dr. Sandrine Gukelberger

Projektleiterin in der InRa-Studie "Institutionen & Rassismus"

Standort Konstanz

Kurzprofil

Sandrine Gukelberger arbeitet am Fachbereich für Geschichte und Soziologie an der Universität Konstanz. In der Zeit von 2018-2021 setzte sie sich als PI im DFG-Projekt "Jugendbewegungen und der Wandel des Politischen" mit dekolonialen Protestbewegungen auseinander. Aktuell forscht sie zu bürokratischen Praktiken und Differenzmarkierung in Behörden im Rahmen der InRa-Studie "Institutionen & Rassismus".
 

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

zu untersuchen, wie sich sozialer Zusammenhalt in der Stadt konstituiert und wie auf lokaler Ebene Teilhabe in und Zugehörigkeit zur Stadtgesellschaft ausgehandelt wird.

Publikationen (Auswahl)

Gukelberger, Sandrine/ Meyer, Christian (2021a) Postkoloniale Theorie und soziale Gedächtnisforschung. In: Handbuch Sozialwissenschaftliche Gedächtnisforschung, Berek, M., K. Chmelar, O. Dimbath, H. Haag, M. Heinlein, N. Leonhard, V. Rauer und G. Sebald (Hrsg.), Wiesbaden: Springer Verlag, https://doi.org/10.1007/978-3-658-26593-9_25-1.

Gukelberger, Sandrine/ Koch, Sebastian/ Meyer, Christian (2021b) Querverbindungen: Semiotiken des Verdachts. In: Reichard, S. (Hrsg.): Misstrauensgemeinschaften. Die Corona Proteste aus kultur- und sozialwissenschaftlicher Perspektive. Frankfurt am Main: Campus Verlag, S. 225-254.

Gukelberger, Sandrine/ Gerharz, Eva (2019a) Hinsehen mit Verständnis. Methoden und Ethik der globalen Bewegungsforschung. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 32/1, S.19-28.

Gukelberger, Sandrine/ Gerharz, Eva (2019b) Urbaner Protest im globalen Süden. In: Sociologus, 1, S. 1-17.

Gukelberger, Sandrine (2018) Urban politics after Apartheid, London: Routledge.
 
 

» zurück zur Personenübersicht