Luisa Maschlanka

Luisa Maschlanka

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Standort Hannover

Kurzprofil

Seit 2021 ist Luisa Maschlanka wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachgebietes "Politisches System der BRD im Kontext europäischer Mehrebenenpolitik" an der Universität Osnabrück. Dort arbeitete sie zunächst in einem interdisziplinären und länderübergreifenden Forschungsprojekt zum Europäischen Strommarkt. Ihr Forschungsinteresse gilt dann auch der Europäischen und nationalen Energiemarkt- und Infrastrukturpolitik sowie Maßnahmen der sozial-ökologischen Transformation.

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Am gesellschaftlichen Zusammenhalt finde ich die Verbindung zu großen Transformationsprojekten, wie sie auch in der Energiepolitik bevorstehen, besonders spannend. Insbesondere bei dem Ausbau der Stromnetze, stehen viele Länder vor ähnlichen Herausforderungen wie Deutschland. Um gesellschaftliche Akzeptanz für den mit der Energiewende verbundenen Netzausbau herzustellen, wird die Bevölkerung auf verschiedene Weise beteiligt. Im Rahmen meiner Arbeit am FGZ untersuche ich das Beteiligungsverfahren in Deutschland dahingehend, ob es geeignet ist, den unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen Gehör zu verschaffen und Unterstützung für die anstehende Transformation zu generieren.

» zurück zur Personenübersicht