Lisa Wessel

Lisa Wessel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Standort Frankfurt am Main

Kurzprofil

Lisa Wessel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am FGZ Teilinstitut Frankfurt.
Sie studierte Kulturwissenschaften, Soziologie und Politikwissenschaften in Dortmund und Be’er Sheva, Israel sowie Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt, Darmstadt und Paris.

Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Konflikt- und Diskurstheorie, regressiver (Protest-)Bewegungen, der extremen Rechten und des Verhältnisses von Rassismus und Geschlecht.

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Als Konfliktforscherin treibt mich vor allem die Frage um, was Konflikte für Gesellschaften bedeuten: Treiben sie die Gesellschaft auseinander oder können sie auch integrative Kräfte entwickeln? Wie können sie gesellschaftlich und politisch eingehegt und produktiv ausgetragen werden? Um mich diesen Fragen anzunähern, befasse ich mich mit politischen Konfliktregulierungsverfahren in öffentlichen Konflikten. Dabei geht es vor allem um zukunftsweisende Konstellationen, die mit überindividuellen Konfliktlinien zusammenhängen; thematisch stehen daher Konflikte um die Energiewende und religiöse Diversität in Deutschland im Mittelpunkt. Besonders interessiert mich die Frage, welchen Einfluss regressive und/ oder populistische Protestbewegungen, Affekt und das Verhältnis von Digitalität und Materialität auf Konflikte, deren Bearbeitung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt haben.

Kontakt

l.wessel@em.uni-frankfurt.de

+49 69 798-31442

» zurück zur Personenübersicht